Unser Programm für Friedrichshafen

Lust auf Zukunft

Wir nehmen die Herausforderung für unsere Kernkompetenzen Bildung, Betreuung, Gesundheit, Vereine, Mobilität, Vereine und Wohnen an. Dabei setzen wir uns für die Chance auf ein anständiges und würdevolles Leben in Friedrichshafen und dem Bodenseekreis ein. Denn wir haben „Lust auf Zukunft“ und sind davon überzeugt, dass wir mit modernen und anwendbaren Antworten gemeinsam viel Gutes bewegen können. Wir stellen uns gegen jede Form von Hass und Hetze. Rassismus hat in unserer Stadt keinen Platz. Mit der SPD die Zukunft Friedrichshafens gestalten: sozial gerecht, ökologisch nachhaltig, wirtschaftlich erfolgreich und lösungsorientiert das Ganze im Blick.
Zu den folgenden Punkten gibt es Positionspapiere, die nach einer optischen Überarbeitung hier zur Verfügung stehen werden.

 

Lust auf Bildung und Betreuung

Bildung und Betreuung ist das zentrale Thema für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen. Wir haben daher die folgenden Top-Forderungen für Friedrichshafen erarbeitet.

  • Kein Kind muss zuhause bleiben: Ausreichend Kita-Plätze für unsere Kinder.
  • Verlässlichkeit: Keine spontanen Kita-Schließtage!
  • Ferien-Betreuung: Nach acht Minuten ausgebucht - das darf nicht sein!
  • Ausbau der Schulsozialarbeit an den Häfler Schulen.
  • Mehr offene Plätze für Jugendliche: Na klar!
  • Freies WLAN für alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse.
  • Schul-Mensa-Essen: „Keine braune Soße mehr!“

Bild: Laura Straub: „Wir als SPD setzen uns für eine bessere Bildung und Betreuung ein, um unseren Kindern eine gute Zukunft zu ermöglichen.“

 

Lust auf Gesundheit, Vereine und Kultur

Für den sozialen Zusammenhalt sorgen eine gute Gesundheitsversorgung, unsere Vereine und verschiedenste kulturelle Angebote. Wir setzen uns ein für:

  • Eine sichere Zukunft für unser Klinikum vor Ort.
  • Soziale Initiativen stärken: Angebote für mentale Gesundheit und Gemeinschaft ausbauen.
  • Stärkung des ehrenamtlichen Engagements!
  • Neue Hallen für Schulen und Vereine sowie Multifunktionsarena.
  • Digitalen Zugang zur Belegung städtischer Räume.
  • Mehr für unsere Museen: Erarbeitete Konzepte endlich umsetzen.
  • Vielfältiges Nachtleben stärken und Metro im Fallenbrunnen wieder öffnen.

Bild: Nina Caesar-Selimovic: „Wir als SPD sind von der Bedeutung der Vereine und dem Wert sozialen Engagements überzeugt.“

 

Lust auf Mobilität

 

Viele gute Pläne liegen leider in der Schublade, unsere Thesen zur Mobilität.

  • „Grüne Welle“ für RadlerInnen und FußgängerInnen.
  • Quartiersgaragen und E-Ladesäulen für das Anwohnerparken.
  • Park & Ride ganz einfach: Mit Parkticket Busfahren.
  • Nachhaltiger Verkehr mit ÖPNV plus Car- und Bikesharing.
  • Stadt der kurzen Fuß- und Radwege durch Lückenschluss und Bahnunterführungen.
  • Nachts mobil und sicher unterwegs: Ruftaxi im Abendverkehr (RiA) stärken.
  • Vorplatz Stadtbahnhof und Busbahnhof neu gestalten!

 

 

Lust auf Umwelt und Natur

Der Klimawandel hat Friedrichshafen und die Bodenseeregion längst erreicht. Für die Sicherung unserer Lebensqualität müssen wir Raum für mehr Grün schaffen. Daher fordern wir:

  • Öde Plätze begrünen und Seezugang verbessern.
  • Systematische Ausrichtung des Stadtwerks am See auf Klimaneutralität!
  • Solaranlagen auf Flächen und Gebäuden fördern.
  • Unterwegs ohne Hitzestress: Schatten spendende Bäume in der ganzen Stadt.
  • AnwohnerInnen vor Straßenlärm schützen.
  • Mit der Landwirtschaft unsere Lebensgrundlagen erhalten.
  • Unsere Stadtwälder klimagerecht gestalten.
 

Lust auf Wohnen

In unserer Stadt fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Wohnungen sind wichtig, damit auch in Zukunft Familien, junge und alte Menschen hier leben können. Unsere Forderungen zum Wohnen:

  • Nachverdichten, aufstocken, ausbauen: Smarte Wohnungslösungen!
  • Für den sozialen Frieden: Bezahlbarer Wohnraum für alle.
  • Ausreichend Familienwohnungen: Keine Zweckentfremdung mehr!
  • Für junge Menschen: Wir kümmern uns um Wohnungen für Euch.
  • Wohnraum für Schutzsuchende: Dezentral und dauerhaft.
  • Grüne Wohnquartiere - nicht nur für Wohlhabende.
  • Naherholung ohne Eintrittskarte: siedlungsnahe grüne Wege.

Bild: Matthias Eckmann: „Wir als SPD setzen uns für ausreichend bezahlbare Wohnungen für alle in unserer Stadt ein.“

 

Nicht Genug? Unser Programm als PDF

Hier downloaden.